Wandbehang in der Makramee-Technik – Das Bastelzubehör

Wirklich neu ist der Makramee-Trend nicht – denn die geknüpfte Deko aus dem 13. Jahrhundert war zuletzt in den 70er-Jahren schon mal richtig angesagt. Jetzt erleben handgemachte Makramee-Dekorationen aber ihr Comeback und schmücken unter anderem als Wandbehang unsere Wände.

Ein Wandbehang für mehr Gemütlichkeit

Im Gegensatz zur minimalistischen Einrichtung mit geraden Linien und klarer Schlichtheit zieht der Boho Style mit ausgeprägter Gemütlichkeit in unser Zuhause ein. Warme Farben, verspielte Designs und natürliche Materialien bestimmen die Grundlinien der Einrichtung. Die Makramee-Technik passt perfekt zu diesem Trend und lässt sie sich in unterschiedlichsten Formen und Farben in die Umgebung integrieren.

So wird der Wandbehang geknüpft:

Dieser Wandbehang ist ein echtes Anfängerstück, denn er wird aus nur 2 unterschiedlichen Knoten angefertigt. Das bedeutet aber nicht, dass Fortgeschrittene sich langweilen werden, denn auch hier ist Genauigkeit angesagt. Schneide zunächst 14 Schnüre von 260 cm Länge 13 Schnüre von 130 cm Länge ab.

Wanddeko in der Makramee-Technik

Eine Wanddeko im Boho-Look

Ein Wandbehang aus Makramee ist ein echter Hingucker und eine kreative Alternative zu Bildern. Denn der Wandteppich sogt mit seinen natürlichen Farben und Formen sofort für Gemütlichkeit.

Aus den wundervollen Baumwollgarnen lassen sich übrigens auch tolle Blumenampeln, Tischläufer, Untersetzer und Körbe anfertigen und sind immer eine schöne Geschenkidee!

Die Materialien sind in vielen ART Creativ-Geschäften erhältlich.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Herstellung dieser Wanddeko und danken der Firma Creativ Company für die Anleitung und dem Bildmaterial zu dieser Bastelidee!

Anerkennung: Quelllink

https://www.luedenschein.de/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"