LokalStadt Lüdenscheid

Wagemeyer plädiert für Verzicht und Zuversicht

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass weder Weihnachten noch der Jahreswechsel in gewohnter Manier gefeiert werden können. In einer Video-Botschaft zu Heiligabend appelliert Bürgermeister Sebastian Wagemeyer an alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Corona-Regeln zu halten – und zuversichtlich ins neue Jahr zu gehen. Außerdem bedankt sich das Stadtoberhaupt bei allen Menschen, die mit ihrer Arbeit “unser Gemeinwesen aufrechterhalten”.

Weihnachten sei ein Fest der der Nächstenliebe und der Nähe. In diesem Jahr allerdings brauche es wegen der Corona-Pandemie neue, beispielsweise digitale Formen des Miteinanders, betont Wagemeyer. Der Verzicht auf “vieles, was uns lieb und wichtig ist”, falle niemanden leicht. Aber: “Um unsere Liebsten zu schützen, sollten wir unsere Kontakte auf ein absolutes Minimum reduzieren”, so der Bürgermeister. Zumal sich die Corona-Lage “in den vergangenen Tagen noch einmal deutlich zugespitzt” habe.

Jeder einzelne habe die Verantwortung, sich an die Vorsichtsmaßnahmen zu halten und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Das seien die Bürgerinnen und Bürger ganz besonders den Menschen schuldig, die auch über die Feiertage in Pflegeeinrichtungen und im Klinikum “bis an die Grenzen der Erschöpfung” arbeiteten.

Dank an zahlreiche Berufsgruppen – und “Licht am Ende des Tunnels”

Wagemeyer hebt außerdem Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt und Busfahrer sowie die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes des Märkischen Kreises besonders hervor – stellvertretend für viele andere Berufsgruppen. “Vielen herzlichen Dank für Ihren ganz besonderen Einsatz und Dienst für uns alle”, sagt der Bürgermeister.

Trotz der aktuell und wahrscheinlich zunächst weiterhin schwierigen Lage gebe es “Licht am Ende des Tunnels”: Impfstoffe gegen das Corona-Virus seien entwickelt und freigegeben worden und das Impfzentrum in Lüdenscheid sei bald einsatzbereit. Diese Aussichten “sollten uns motivieren, zusammenzuhalten, durchzuhalten und gemeinsam diese Herausforderung zu bestehen”, plädiert Wagemeyer. “Mut, Zusammenhalt und Zuversicht sollten unsere Leitlinien für das Jahr 2021 sein.”

Lüdenscheid, 23. Dezember 2020


Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"