LokalStadt Lüdenscheid

Vollsperrungen auf „Vogelberger Weg“


Auf dem „Vogelberger Weg“ kommt es ab Montag, 12. September, für eine Woche an mehreren Stellen zu Verkehrsbehinderungen: Die Fahrbahndecke muss auf drei längeren Abschnitten erneuert werden. Die Vor- und Fräsarbeiten sollen überwiegend bei fließendem Verkehr erfolgen, kündigt der Fachdienst Bauservice der Stadt Lüdenscheid an. An drei Tagen muss die Straße aber abschnittweise voll gesperrt werden.

Der erste Bauabschnitt liegt im unteren Bereich des „Vogelberger Wegs“ und verläuft ziemlich genau in Höhe des Grundstücks, auf dem der „Netto Marken-Discount“ zu finden ist. Beide Zufahrten auf den Parkplatz sollen während der Vor- und Fräsarbeiten, die am kommenden Montag beginnen, befahrbar bleiben – genauso wie auch die Straße an sich. Am Samstag, 17. September, soll abschließend die neue Fahrbahnoberfläche aufgebracht werden. Dafür muss die Straße in diesem Bereich ab 7 Uhr voll gesperrt werden. Der Parkplatz des Discounters soll an diesem Tag jedoch immer über eine Zufahrt erreichbar sein.

Der Seitenarm des „Vogelberger Wegs“ – hier liegen die Grundstücke mit den Hausnummern 2 bis 20 – wird ebenfalls mit einer neuen Fahrbahndecke versehen. Das Straßenstück bleibt während der Vor- und Fräsarbeiten (15. und 16. September) von beiden Seiten befahrbar. Allerdings könne es, je nach Lage der Kanalschächte, sein, dass eine Durchfahrt nicht möglich ist, so der Fachdienst Bauservice. Zu einer Vollsperrung kommt es definitiv am 17. September, wenn die Fahrbahn asphaltiert wird.

Halteverbot für beide Bauabschnitte

Wichtig: Sowohl für den unteren Bereich des „Vogelberger Wegs“ als auch für den Seitenarm gilt während der Bauarbeiten ein Halteverbot. Darauf weist eine entsprechende Beschilderung hin.

Eine Vollsperrung des „Vogelberger Wegs“ an drei Tagen bedeutet der dritte Bauabschnitt. Der beginnt kurz vor der Einmündung zum „Wacholderstück“ und zieht sich bis zum Übergang auf die Fuelbecker Straße. Sowohl für die Vor- und Fräsarbeiten am 15. und 16. September als auch für das Aufbringen der Asphaltschicht (20. September bis 21. September, 5 Uhr morgens) gibt es in diesem Bereich kein Durchkommen. Einzige Ausnahme: Anwohner des „Wacholderstücks“, die von der Lennestraße kommen, sollen an den beiden ersten Tagen die Möglichkeit haben, ihre Grundstücke anzusteuern.

Umleitung über den Buschhauser Weg

Wegen der Sanierungsarbeiten auf dem „Vogelberger Weg“ sind für den Zeitraum 15. bis 20. September zwei Umleitungen eingerichtet. Die U7 führt Verkehrsteilnehmende über die Lennestraße und den Buschhauser Weg auf die Fuelbecker Straße. In Gegenrichtung verläuft die U2. Die Linienbusse der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) fahren den Vogelberg während der Vollsperrungen ausschließlich über den „Buschhauser Weg“ an.

Der Fachdienst Bauservice bittet alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und bittet gleichzeitig um Verständnis. Wer in diesem Bereich unterwegs ist, wird darum gebeten, mehr Fahrzeit einzuplanen und im Baustellenbereich besonders vorsichtig zu fahren.

Lüdenscheid, 09. September 2022



Stadt Lüdenscheid

https://www.luedenschein.de/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"