LokalStadt Lüdenscheid

Musikschulen dürfen wieder öffnen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat seine Coronaschutzverordnung vom 2. November noch einmal angepasst. Neben einigen Konkretisierungen einzelner Regelungen sorgt vor allem eine Änderung bei Musikschulen für Erleichterung: Musikalischer Unterricht ist seit dem 5. November wieder erlaubt.

Die städtische Musikschule freut sich über diese Möglichkeit und hat direkt Eltern und Schüler informiert, dass ab dem kommenden Montag, 9. November, wieder Unterricht in der Musikschule stattfinden wird. Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker bedankt sich vor allem beim Landesverband der Musikschulen in Nordrhein-Westfalen: “Dieser hat sehr viele Gespräche mit den Ministerien geführt, um die Änderung in der Corona-Schutzverordnung zu erwirken und auf den Bildungsauftrag der Musikschulen hinzuweisen.”

Die städtische Musikschule öffnet mit ihrem bestehenden Hygienekonzept, um einen möglichst hohen Schutz für alle Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte sicherzustellen:

  • Es wird nur Einzelunterricht und Unterricht in kleinen Gruppen angeboten.
  • Veranstaltungen, Orchesterproben (auch in aufgeteilten Gruppen), Chöre und Ensembles finden im Moment nicht statt.
  • Ausnahme sind die Früherziehungsgruppen. Sie können, in kleine Gruppen eingeteilt, stattfinden.
  • Die Mindestabstände von 1,5 Metern bei regulären Instrumenten und von 2 Metern im Bläserunterricht oder Einzel-Gesangsunterricht werden in jedem Fall eingehalten. Zusätzlich finden zwischen den Unterrichtsstunden Lüftungs- und Reinigungsmaßnahmen statt.
  • Es gilt eine generelle Maskenpflicht im gesamten Musikschulgebäude und auch im Unterricht, wenn das Unterrichtsgeschehen es zulässt (also nicht bei Bläsern und Sängern).
  • Die Rückverfolgbarkeit der Kontakte ist durch eine Einlasskontrolle weiterhin gewährleistet.

Lüdenscheid, 05.11.2020


Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"