LokalStadt Lüdenscheid

Mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Bereits in den Sommerferien wurde am Schulzentrum Wefelshohl eine Hol- und Bringzone eingerichtet. Diese wird  seitdem von vielen Eltern genutzt. Nun folgte ein zweiter Schritt, um den Schulweg sicherer zu machen: Die Fußgängerampel auf der Nottebohmstraße, die die fußläufige Verbindung zwischen der Kalve und den Schulen sicherstellt, ist nun durch zusätzliche Markierungen und Schilder auffälliger und für Verkehrsteilnehmer besser wahrzunehmen.

Die sogenannte Furtmarkierung, die den Bereich begrenzt, den Fußgänger beim Überqueren der Straße an der Ampelanlage nutzen, wurde verlängert. Die Markierung reicht nun von Bordsteinkante zu Bordsteinkante. Eine neue Zick-Zack Markierung auf dem Seitenstreifen verdeutlicht außerdem das bestehende Halteverbot im Bereich der Fußgängerampel. In beiden Fahrtrichtungen wurde darüber hinaus das Gefahrenzeichen “Achtung Ampel” montiert und zusätzlich als Piktogramm auf die Fahrbahn aufgebracht, um Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf die Fußgängerampel aufmerksam zu machen.

Sobald es die Witterung im Frühjahr zulässt, werden außerdem die bestehenden Markierungen ausgebessert und die Grünphase für Fußgänger an der Ampel verlängert.

Der Fachdienst Verkehrsplanung und -lenkung begrüßt es, wenn Schülerinnen und Schüler ihren Schulweg selbstständig zu Fuß zurücklegen und empfiehlt für die dunkle Jahreszeit dringend, reflektierende Kleidung zu tragen.

Lüdenscheid, 10.12.2020


Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"