LokalStadt Lüdenscheid

LWL-Ausstellung „Do it yourself“ in den Museen


Zu den Ausstellungsstücken gehört beispielsweise ein Rasenmäher aus der DDR, der aus dem Gestell eines Puppenwagens, dem Motor einer Wäscheschleuder und einer Plastikschüssel selbst zusammengebaut wurde. Auch ein Abwurftank eines Weltkriegsbombers, den Kinder zu einem Boot umfunktioniert haben, ist Teil der Ausstellung.

„Das Thema DIY eignet sich hervorragend für eine museale Ausstellung“, findet Sarah Pfeiffer, wissenschaftliche Volontärin beim LWL-Museumsamt für Westfalen. „Die Exponate erzählen individuelle Geschichten und drücken ganz bestimmte Bedürfnisse aus.“ Einige Stücke stammen aus Privatbesitz und wurden in Folge eines Presseaufrufs vor zwei Jahren für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellung wird bis zum 9. Januar in Lüdenscheid zu sehen sein. Der zugehörige Katalog, der zahlreiche Abbildungen und weitergehende Informationen zur den Exponaten und der Geschichte des Selbermachens enthält, kann für 11,90 Euro in den Museen erworben werden.

Lüdenscheid, 27.10.2021



Stadt Lüdenscheid

https://www.luedenschein.de/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"