LokalStadt Lüdenscheid

Lob und Dank von Landrat und Innenminister


Der Landrat bedankte sich mit einer Urkunde, der nordrhein-westfälische Innenminister mit einer Medaille: Die Einsatzkräfte der Feuerwehren und der Rettungsdienste im Märkischen Kreis sind kürzlich für ihre Verdienste bei der Hochwasser-Katastrophe im Juli 2021 ausgezeichnet worden. Ausgewählte Vertreter nahmen die Ehrungen bei einem Empfang im Brandschutz- und Rettungsdienstzentrum an der Rosmart stellvertretend für die insgesamt 2360 Rettungskräfte entgegen.

Landrat Marco Voge sprach im Rückblick auf das Unwetter, das im Märkischen Kreis vor allem in Altena und im Lüdenscheider Stadtteil Brügge große Schäden anrichtete, von „schweren Tagen“ und „Erlebnissen, die uns alle geprägt haben und die wir ein Leben lang nicht vergessen werden“. Dazu gehöre auch die „überwältigende Hilfsbereitschaft“, die die Menschen im Kreis damals unter Beweis stellten – und nicht zuletzt die enorme Einsatzbereitschaft und Ausdauer von Feuerwehr und Hilfsorganisationen über mehrere Tage, betonte Kreisbrandmeister Michael Kling.

Im Namen aller Menschen im MK überreichten Voge und Kling den anwesenden Vertretern der Einsatzkräfte Dankesurkunden des Märkischen Kreises. In dem kurzen Text werden den Empfängern der „herausragende Dienst und die Einsatzbereitschaft“ sowie das „Engagement und die hervorragende kreisweite Zusammenarbeit“ bescheinigt.

NRW-Innenminister Reul lobt Einsatzkräfte

Darüber hinaus übergaben der Landrat und der Kreisbrandmeister stellvertretend für NRW-Innenminister Herbert Reul, der nicht an der Veranstaltung teilnahm, die sogenannte „Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille“ des Landes aus Altsilber sowie eine Urkunde. Per Videobotschaft bedankte sich Reul bei den Einsatzkräften. Er sei „stolz und froh, dass es in unserem Bundesland so viele ehrenamtlich engagierte Menschen gibt, die ihr eigenes Leben eingesetzt haben, um anderen zu helfen“.

In zwei Fällen hatten Feuerwehrleute aus dem Märkischen Kreis im Juli ihr Leben im Einsatz verloren. Daran erinnerte Marco Voge. Der Landrat gedachte den Verstorbenen und sprach den Hinterbliebenen „unser Mitgefühl“ aus.

Bürgermeister Wagemeyer gratuliert

Stellvertretend für die Feuerwehr Lüdenscheid nahmen Patrick Berghaus (Löschzug Stadtmitte), Jan Kintat (Löschzug Oberrahmede) und Marco Hoffmann (Löschzug Brüninghausen) die Ehrungen entgegen. Zu den Gratulanten vor Ort gehörte auch Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer.

Lüdenscheid, 04.05.2022



Stadt Lüdenscheid

https://www.luedenschein.de/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"